Author: Svenja Körner

“Valentine’s Day 2012 in archives”

Wie bei uns gilt dieser Tag in vielen anderen Ländern ebenfalls als der Tag der Liebenden. Der Brauch geht auf Valentin von Terni, ein Heiliger und Märtyrer der römisch-katholischen Kirche, der den Tod durch Enthauptung erfahren hat, zurück. Als Gedenktag an seinen Tod wurde der 14. Februar von Papst Gelasius I. 469 für die ganze Kirche eingeführt.

In Deutschland wurde der Valentinstag besonders durch den Blumenhandel und die Süßwarenfabrikanten populär. So ist es heute bei uns Brauch seinem Liebsten oder seiner Liebsten am Valentinstag ein kleines Geschenk, zum Zeichen seiner Liebe und Zuneigung, zu überreichen.

In Japan dagegen gibt es zweimal im Jahr einen Valentinstag. Einen für die Männer und einen für die Frauen. Am 14. Februar schenken dort nämlich die Frauen den Männern Schokolade. Einen Monat später, am 14. März, dürfen sich dann die Frauen über weiße Schokolade als Gegengeschenk freuen.

Südkorea setzt noch einen drauf. Wenn man am 14. Februar und am 14. März leider leer ausging, betrauert man dies am 14. April und isst Jajangmyeon (Nudeln mit schwarzer Soße).

Eine ganz andere Bedeutung hat der 14. Februar allerdings in Finnland. Hier feiert man nicht den Tag der Liebenden, sondern den Freundschaftstag. An diesem Tag kann man jedem, den man sympathisch findet, eine Karte schicken oder ein kleines Geschenk übermitteln, dies erfolgt dazu meist auch noch anonym.

Passend zum Anlass hat auch die Universitätsbibliothek der Helmut-Schmidt-Universität in ihrem Bestand zum Thema Liebe und Zuneigung geforscht und ihre Ergebnisse im Rahmen des “Valentine’s Day 2012 in archives” präsentiert. Fundstücke zu diesem Thema finden Sie bei Facebook und flickr.com.

In den Fakultätsbibliotheken finden Sie eine Vitrine mit Literatur aus dem Bestand der Bibliothek passend zu diesem Anlass. Auf Twitter finden Sie weitere Dokumente aus Archiven, Bibliotheken und Museen, die sich ebenfalls diesem Thema gewidmet haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>